· 

Cross Europameisterschaft -Debüt

Beste Österreicherin bei Cross EM

Platz 22 bei der Cross Europameisterschaft 2019 Lissabon/Portugal

Crosslauf Europameisterschaft Crosseuropameisterschaft Lisboa Portugal Julia Mayer Yasemin Can Anna Möller platz 22 beste Österreicherin Austria Austrian athletics

(C) Erik van Leeuwen


Ein paar Fakten zu Beginn. 8,3 Kilometer, einige Höhenmeter, 68 Läuferinnen und 21 Nationen. Platz 22 für mich in 29:01 Minuten. Das bedeutet die beste Österreicherin in Portugal und gleichzeitig die zweitbeste Zeit einer Österreicherin überhaupt bei einer Cross Europameisterschaft. 

Die Strecke war SAU SCHWER! 

Es war ein geiler Start. Ich war zu Beginn an vorne - richtig geil. Mir war es wichtig, dass ich eine gute Position habe und in keine Remplereien komme bzw. meinen Weg zu laufen. Das hat funktioniert. Es waren 1 kleine und 5 große Runden zu laufen. Die kleine verging schnell. Nach der ersten großen Runde habe ich mir schon gedacht, dass wird noch sehr hart werden. Es ging dann aber Runde für Runde besser und ich konnte auf den Bergaufpassagen einige Läuferinnen überholen und Plätze gut machen. Die zwei Läuferinnen vor mir waren eigentlich in Sichtweite, um auf Platz 20 zu laufen. Das ging sich zum Schluss nicht mehr aus. Ich konnte im Finish noch eine Deutsche absprinten und bin mit meiner Platzierung und dem Rückstand auf die Spitze sehr zufrieden. 

Jetzt geht es mit meiner ersten Crosslauf EM Platzierung wieder nach Hause!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sponsoren

Julia-Mayer-Siegerin-5000-Meisterschaft-Österreichische-2017-Roma-hotel-vienna-sponsor-sportlerin-Athletin-läuferin-hauptallee-runinc-prater-lauf-saucony-prowund-roma-frauenlauf-melasan-sport

featured by