· 

Bronze bei den Staatsmeisterschaften

Julia Mayer laufen Wien Leichtathletik Dsg Wien Bahn track and field Österreich Bestleistung wlv Austrian athletics ölv staatsmeisterschatfen Langstaffel crosslauf staatsmeisterin medaille ternitz

Nervös im Vorfeld

Nach dem Landesmeistertitel sind wir mit viel Selbstvertrauen nach Ternitz zu den Staatsmeisterschaften gefahren. Die Konkurrenz ist dort eine andere gewesen. Doch mit einer Medaille haben wir/ habe ich insgeheim spekuliert. Am Renntag bin ich richtig nervös gewesen. Nicht nur weil ich als Schlussläuferin ins Rennen gehen sollte, sondern auch weil ich für die Mittelstrecke nur 1 Training in den Beine gehabt habe. Da ich immer ein gutes Rennen zeigen möchte und ich mir selber viel Druck mache, ist der Druck gestern noch höher gewesen, weil ich nicht nur für mich gelaufen bin, sondern gemeinsam mit meinen Kolleginnen vom DSG Wien. 

Der Rennverlauf hat für mich eigentlich nicht besser sein können, da ich zum Schluss zwei Läuferinnen knapp vor mir gehabt habe. Mit Petra Gumpinger habe ich zumindest 400 Meter mithalten können. Letztendlich habe ich es aber nicht geschafft ihr Verschärfung mitzugehen und bin mit (handgestoppten) 2:16,1 (Bestzeit für mich; bin super begeistert, dass das mit dem Langstreckentraining momentan so gut klappt auf der Mittelstrecke) zu Bronze für die DSG Wien gelaufen. 

Optimistisch

Richtig motiviert bin ich für die weiteren Rennen, die bereits am Mittwoch (2.000 Meter) und am Samstag bei den Vereins-Staatsmeisterschaften in der Südstadt (3000 Meter) folgen werden. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sponsoren

Julia-Mayer-Siegerin-5000-Meisterschaft-Österreichische-2017-Roma-hotel-vienna-sponsor-sportlerin-Athletin-läuferin-hauptallee-runinc-prater-lauf-saucony-prowund-roma-frauenlauf-melasan-sport

featured by